Startseite » Sexueller Missbrauch von Kindern
Bücher Infopoint Ratgeber

Sexueller Missbrauch von Kindern

Sexueller Missbrauch von Kindern ist eine abscheuliche Straftat, bei der erwachsene Täter/Täterinnen die körperliche oder psychische Integrität von Kindern verletzen. Dies kann verschiedene Formen annehmen, wie zum Beispiel sexuelle Übergriffe, Ausbeutung oder Pornografie. Die Auswirkungen auf die betroffenen Kinder sind verheerend und können lebenslange negative Folgen haben, einschließlich Traumata, psychischen Störungen und Schwierigkeiten in zwischenmenschlichen Beziehungen. Die Bekämpfung von sexuellem Missbrauch erfordert eine konsequente Strafverfolgung der Täter, Aufklärung über Präventionsmaßnahmen und Unterstützung für die Opfer.

Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, Kinder vor solchen Gräueltaten zu schützen und eine sichere Umgebung für ihr Wachstum und ihre Entwicklung zu schaffen.

Das Familienportal netz-familie.ch stellt hierfür handverlesene Büchertipps zum Thema “Sexueller Missbrauch von Kindern” bereit.


Brauchst Du oder eine Person, die Du kennst, Hilfe zum Thema “Sexueller Missbrauch von Kindern”? Ja, dann findest Du hier in der Notfall-Adressen-Sammlung von netz-familie.ch sicher eine geeignete Beratungsstelle…


Fachbücher (Strafverfahren, Recht)

Fegert, J.M. „Sexuell missbrauchte Kinder und das Recht“. (1993). Volksblatt.

Sehr gutes Buch für Psychologen und Psychotherapeuten zu Fragen der psychologischen Untersuchung und Begutachtung.


Schönbucher, A. et al. „Sexuell ausgebeutete Kinder und Jugendliche im Strafverfahren.“ (1998). Die Broschüre kann bei CASTAGNA in Zürich bezogen werden.

Sehr gute Informationsbroschüre für Angehörige und Betroffene über die strafrechtlichen Aspekte der sexuellen Ausbeutung.


Fachbücher (Therapeuten, Betroffene, Angehörige)

Enders, U. „Zart war ich, bitter war‘s“ (1996). Kiepenheuer & Witsch.

Das Buch vermittelt nicht nur Ursachen, Ausmass und Folgen des sexuellen Missbrauchs, sondern es vermittelt vor allem konkrete Anleitungen für die praktische Arbeit mit Betroffene. 


Steinhage, R. „Sexueller Missbrauch an Mädchen“ (1994). Rororo.

Für Beratung und Therapie. Mit grosser Sensibilität und Kompetenz erklärt die Autorin der oft schwierigen Umgang mit betroffenen Mädchen und hilft dabei überforderte BeraterInnen und TherapeutInnen. 


Fachbücher (Prävention/Aufklärung)

Staudinger, U. „Ich gehör nur mir” (1998). Veritas Verlag (ab 4 Jahre)

Ein Praxisbuch für Kindergarten und Grundschule um mit den Kindern über sexuelle Übergriffe spielend zu sprechen, damit sie sich abwehren können.


 Braun, G. “Ich sag NEIN” (1989). Verlag an der Ruhr. (ab 8 Jahre)

In diesem Buch werden präventive Ideen und Materialien gegen sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen speziell für ErzieherInnen und LehrerInnen vorgestellt. 


Fagerström, G. & Hansson, G. “Peter, Ida und Minimum” (1992). Ravensburger Verlag (ab 5 Jahre)

Auf spielerische Weise die Sexualerziehung ermitteln. 


Hébert, M-F & Labrosse, D. “Auf die Welt kommen” (1989) Verlag Lappan. (5-8 Jahre)

Ein Spiel- und Lernpacket, das auf kindergerechte und humorvolle Weise aufklärt. 


Mai, M. “Vom Schmusen und Liebhaben” (1991). Loewe Verlag. (8-12 Jahre)

Vieles rundum Sexualität wird anhand von Geschichten erklärt. 


Sexuelle Gewalt gegen Knaben und junge Männer

U. Enders & Bange, D. „Auch Indianer kennen Schmerz.“ (1997). Kiepenheuer & Witsch.

Im Bereich „sexueller Ausbeutung“ spricht man fast nur von betroffenen Mädchen oder Frauen. Dieses Buch wendet sich vor allem an betroffene Jungen und Männer, aber auch an Berater/Innen, die mit betroffenen Jungen und Männer arbeiten. 


van den Broek, J. “Verschwiegene Not: sexueller Missbrauch an Jungen”. (1993). Kreuz Verlag. 

Sexuell missbrauchte Männer bzw. Jungen melden sich zu Wort, veröffentlichen ihre Probleme und durchbrechen somit ein Tabu.


Lew, M. “Als Junge missbraucht” (1993) Kösel Verlag

Das Buch beinhaltet viele Erzählungen von Betroffennen.


Kinder-/Bilderbücher

Metzger, E. & Weller, R. „Rosa vom See“. (1998). Donna Vita.

Ein Bilderbuch mit Tipps für Therapeutinnen, um das Trauma des sexuellen Missbrauchs und insbesondere die entstandenen Schuldgefühle zu bearbeiten. Mit Anleitung. 


Hille & Eipper. „Klara und der kleine Zwerg.“ (1996). Rathmann Druck.

Für Kinder im Vorschulalter, die als ZeugInnen vor einem Gericht aussagen sollen. 


Wabbes, M. “Ich dachte, Du bist mein Freund”  (1999). Brunnen Verlag.

Hilfe für Kinder im Vorschulalter (ab 4), um über die Gefahr des sexuellen Missbrauch zu sprechen. 


Romane über das Thema

Lenain, T. “Das Mädchen am Kanal” (1999). Fischer Schatzinsel (Ab 12 Jahre)

Sarah passiert etwas, über das sie nicht reden will. Nur ihre Lehrerin merkt, dass etwas nicht stimmt…


Talbot, B. “Die Geschichte von einer bösen Ratte”. (2000). Comicplus + Contura (Ab 14 Jahre)

Eine anspruchvoller Comic in rasanten Erzähltempo. Das Werk wird in englischen und amerikanischen Kinderschutzzentren zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. 


Bryld, T. “Lieber Vater! Böser Vater!”  (1998). Loewe Verlag (Ab 15 Jahre)

Die Geschichte handelt von dem ungleichen Verhältnis eines Kindes zu seinem Vater, von der Abhängigkeit, die immer zwischen Kindern und Eltern bestehen wird und vom Kampf, sich aus der Verantwortung für das Geschehen in der Familie zu befreien. Das Buch ist in einer Art Dialog geschrieben.


Tuckermann, A. “Nicht sprechen, nicht schweigen, nicht gehen, nicht bleiben”. (2000). Ravensburger Verlag.

Rinka ist das Opfer einer Vergewaltigung. Rinkas Geschichte ist die eindrückliche Schilderung einer Bewältigung mit vielen Rückschlägen, an deren Ende ein Neuanfang steht.


Besucher-Bewertung von der Rubrik: “Sexueller Missbrauch von Kindern” – netz-familie.ch

0,0
0,0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Nicht so gut0%
Ungenügend0%

Es gibt noch keine Bewertungen. Schreibe selbst die erste Bewertung!


Neuste Forenbeiträge

Unterhaltung für Dich:

:::: Web-Tipp